Das Shadowsky Projekt mit Rollenspiel und aktuellen Infos zum Buch.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Blythe Lemieux

Nach unten 
AutorNachricht
Blythe Lemieux
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 24.04.16

BeitragThema: Blythe Lemieux   So Apr 24, 2016 11:01 pm






Blythe Lemieux
I’m the violence in the pouring rain.



SOMETHING ABOUT ME AND MY FAMILY


Username: Blythe Lemieux
Avatarperson: Daeil Kim
Name: Vorname; Blythe - was so viel bedeutet wie -- Blythe. Einen exotischen Namen kann man bei einem exotischen Aussehen zwar erwarten, doch einen, den der Besitzer selbst kaum buchstabieren mag? Ah, weniger gut. Die Bedeutung kennt er übrigens auch nicht, doch wer gibt darauf schon was? Er jedenfalls nicht, aber Interpretationen hört er sich trotzdem ganz gerne mal an. Sein Nachname allerdings kommt aus dem Französischen. Lemieux, was ganz einfach mit "der Beste" übersetzt werden kann. Seiner Meinung nach ein würdiger und passender Name, noch dazu einer mit einem angenehmem Klang. Beschweren würde er sich also nicht unbedingt. Und wenn schon, Namensänderungen sind verdammt anstrengend und das ganze auch nicht wirklich wert, es sei denn man wurde mit einem wirklich scheußlichen Namen gestraft. Da das bei ihm allerdings nicht der Fall ist, kam der Gedanke im Suff einmal auf, verschwand ebenso schnell allerdings wieder. Glücklicherweise.
Spitzname: Was er oft zu hören bekommt ist ein knappes Bly. Verständlich, stört ihn auch nicht sonderlich. Auch wirft man oft ein "He, du." in seine Richtung, auf welches er sogar reagiert, wenn auch mit einem skeptischen Blick und vielleicht auch einem Schmollmund. Der ein oder andere meint auch, seinen Nachnamen zu einem Rufnamen umzufunktionieren, was nicht selten in einem einfachen Mieux endet.
Alter: Darüber kann man sich streiten. Nicht, weil Blythe es vergessen hat, sondern einfach, weil er jünger aussieht. Die einen sagen gerade 18, andere hangeln bei einem Anfang 20 herum, doch tatsächlich ist er schon 25 Jahre alt. Das sind die asiatischen Gene (und das Verhalten) - zudem, viel Wasser trinken, das hält die Haut frisch. Alles eine Sache der Ernährung.
Geburtsdatum: 10.05.1990, was ihm zum Sternzeichen Stier macht.
Geburtsort: Wider Erwarten liegt Blythe's Geburtsort nicht in Asien, sondern in Europa. Immerhin wurde der inzwischen 25-Jährige in Ajaccio geboren, Hauptstadt der Mittelmeerinsel Korsika, und somit Frankreich.
Geschlecht: Blythe gehört dem männlichen Geschlecht an.
Wohnort: Inzwischen allerdings wohnt und arbeitet er in Metropolis.
Gesinnung: Er ist böse, ausnahmslos. Und das nicht nur seines Charakters wegen, stattdessen scheint es schlicht und einfach in ihm verwurzelt zu sein.
Zugehörigkeit: Blythe gehört nun schon seit einiger Zeit zu den Schatten.

Beruf/Deckjob: Besitzer eines Cafés, Barista und Kellner - Ja, in seiner Jobwahl hat sich Blythe einige Mühe gegeben. Und was gibt es besseres, als sein eigener Chef zu sein? Das Geld wurde also in ein leerstehendes Café in der Innenstadt investiert, dieses renoviert und daraufhin schon bald eröffnet - nachdem er den ein oder anderen Mitarbeiter angeheuert hatte. $7.50 Dollar pro Stunde, Trinkgeld durfte nur an den Wochenenden behalten werden, wobei Blythe genau weiß, dass sich daran nicht immer jeder hält. Doch juckt ihn das nur wenig, immerhin hat er genug Geld, betreibt das Café rein aus Langeweile heraus - oder so ähnlich - und spart sich einen Mitarbeiter, indem er selbst kellnert und als Barista hinter dem Tresen steht.
Position: Er ist, recht einfach, Mitglied der Suchtruppe und auch zufrieden mit seiner Position. Auch wenn es natürlich netter wäre, würde er die Leute herumkommandieren. Aber man kann ja nicht alles haben, richtig?
Lieblings-:
.: -Farbe: Silber
.: -Essen: Loup de mer
.: -Kleidung: Hemd, Anzughose & Krawatte
.: -Ort: Sein Café
.: -Tageszeit: Früher Morgen
.: -Wetter: Nebel
.: -Lied: The Run And Go
.: -Band: Twenty One Pilots
.: -Tanz: Keiner
.: -Tier: Hirsch
.: -Element: Erde

Mutter: Iseul Lemieux | 54 Jahre | Besitzerin eines Blumengeschäfts | Lebendig | NPC
Vater: Gael Lemieux | 58 Jahre | Kältemechatroniker | Lebendig | NPC
Geschwister: Anik Lemieux | 16 Jahre | Schülerin | Lebendig | -
Großmütter: Cyan Lemieux | 82 Jahre | - | Verstorben | NPC
Unbk. | - | - | - | NPC
Großväter: Jericho Lemieux | 81 Jahre | - | Verstorben | NPC
Unbk. | - | - | - | NPC
Weitere Verwandte: - | - | - | - | -

Freund/in: - | - | - | - | -
Freunde/innen: - | - | - | - | -
Weitere Bekannte: - | - | - | - | -



MY APPEARANCE


Haarfarbe/-länge: Lang kann man Blythe's Haare nicht unbedingt nennen. Sie sind per natura von einem glänzenden Kohlschwarz, wobei er momentan bei dieser Farbe verbleibt. In jüngeren Jahren hatte er allerdings nichts dagegen, sie zu färben.
Augenfarbe: Üblich für seine asiatische Abstammung sind die Augen des 25-Jährigen von einem dunklen Braun, welches fast schwarz wirkt. Doch trägt er ebenso oft Kontaktlinsen, die nicht selten einfach grau sind, doch schreckt er nicht vor grelleren Farben wie blau oder sogar gelb zurück.
Statur: Zwar ist der Franzose nur 1.80 Meter groß, wirkt weitaus größer. Immer hat er, beachtet man seine Proportionen, recht lange Beine, ebenso breite Schultern und auch seine Aufmachung lässt ihn größer erscheinen.
Kleidungsstil: Blythe's Kleidungsstil wirkt nicht unbedingt so, als würde er morgens den Schrank aufreißen, das nächstbeste Kleidungsstück hinausziehen und sich hineinwerfen, um anschließend in den Tag zu starten. Nein, der Schwarzhaarige macht sich tatsächlich Gedanken über sein Erscheinungsbild, trägt fast immer ein ordentliches Hemd und eine Anzughose, oft auf einen ganzen Anzug, sei es nun zur Arbeit, zu wichtigen Veranstaltungen oder nur zum Einkaufen. Doch scheint er das seriöse, gar einschüchternde Bild mithilfe von Schmuck wie Armbändern, Ringen und Ohrringen aufzulockern - oder noch einschüchternder wirken zu lassen?
Besondere Merkmale: Blythe's Haut scheint papierblass zu sein, und das obwohl er auf Korsika geboren wurde. Ebenso zieren nicht selten dunkle Augenringe sein Gesicht, seine hohen Wangenknochen verleihen ihm eine fiese Ausstrahlung. Seine Hände sind nur selten wirklich heil, oft sind seine Knöchel wund oder blau, und auch die Adern schimmern hier sowie an seinen Armbeugen blau und grün durch, was ihn fast kränklich wirken lässt. Ebenso ziert ein Tattoo seinen Körper, welches an seinem Unterarm zu finden ist, dort eher seitlich. Die Buchstaben "RL" sind dort zu erkennen, wobei er, wenn man ihn nach der Bedeutung fragen sollte, nur mit den Schultern zuckt. Doch sind eben diese Buchstaben die Initialen seiner Ex, die er sich mit 18 Jahren unter die Haut hat stechen gelassen hat.

Allgemeines Aussehen: Was fällt an Blythe besonders auf? Sind es die asiatischen Züge, die der 25-Jährige vorweist? Die dunklen Augen, die sein Gesicht dominieren? Oder doch die Augenringe, die unter diesen thronen, ihm ein kaputtes Aussehen verleihen - ja, Blythe passt nicht in diese Stadt. Irgendwie. Wenn dann eher in die dunklen Ecken. Schönheit - was ist das schon? Völlig überbewertet, in der jetzigen Zeit allerdings schon eine Maßeinheit, die die Werte der jeweiligen Person ausdrückten. In bestimmten Kreisen jedenfalls. Dunkle Augenringe unter den mandelförmigen Augen, eine stetig angespannte Körperhaltung, perlweiße Zähne. Auch ist sein Körper von kleinen Narben und oft blauen Flecken übersät, die Adern an seinen Armen deutlich zu erkennen, blau und grün schimmernd - und wohl das lächerlichste, was der 25-Jährige zu bieten hat; ein Tattoo auf seinem Unterarm. Zwei Buchstaben, RL, Initialen, zu denen er wirklich nichts sagen will. War eine dumme Idee gewesen, sieht er ja ein.
Ansonsten hat Blythe recht blasse Haut, die an seinen Armbeugen und Handgelenken fast durchsichtig wirkt und demnach die Adern gut durchschimmern lässt. Bei einer Größe von 180 Zentimeter wiegt er 70 Kilogramm, hat recht breite Schultern und lange Beine. Seine Haare sind von einem Kohlschwarz seine Lippen sind eher blass und schmal. Entweder ziert ein fieses Grinsen oder völlige Leere sein Gesicht, wobei beides 24/7 angepisst wirkt.



MY CHARACTER


Charakter: Blythe ist nicht der netteste Geselle auf dem Planeten, was mitunter daran liegt, dass sein Verhalten leicht an Misanthropie grenzt, er nicht sonderlich viel von seinen Mitmenschen hält und auch lange nicht mehr an die wahre Liebe glaubt. Dabei ist soziale Kompetenz in seinem Job doch so wichtig - sicherlich. Er ist ja kein völliger Einzelgänger, kann sogar relativ nett sein, nur gehen ihm zu aufdringliche Menschen gehörig auf den Geist. Geduldig ist er nicht unbedingt, mehr ist er der genervte Kellner, der gerne auffällig mit den Augen rollt, sollte ihm die Bestellung oder das Rauskramen des Geldes zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch geht von dem Franzosen eine gewisse Nervosität aus, was fast logisch ist, immerhin kann er seine Laune nicht 24/7 an den Kunden auslassen, da ihm bewusst ist, dass er diese nicht einfach verjagen oder abschrecken kann. Er ist eben nicht ganz einfach. Niemand, den man wie ein offenes Buch lesen kann, auch wenn man eben genau diesen Eindruck von ihm gewinnt. Chronische Langeweile, ewig währende schlechte Laune - nicht mehr dahinter. Dabei gehen seine Launen und auch seine Entscheidungen mit dem Wetter, mal ist er optimistisch, mal sieht man ihm an, dass ihn etwas völlig ankotzt, er lieber etwas anderes tun würde, als nun hier zu sein. Seinen Job dagegen würde er nicht so schnell aufgeben, immerhin hat der 25-Jährige kein Problem damit, Menschen offen anzusprechen. Er wuchs immerhin in einer recht großen Stadt unter vielen Menschen auf, lernte früh, Kontakte zu knüpfen. Zwar würde er nicht zögern jemandem der ihm dumm kommt den heißen Kaffee überzukippen, doch kann man immerhin mit einem leicht anerkennenden Nicken rechnen, sollte sein Opfer sich weniger anstellen, als Blythe annehmen würde. Er hat einen Hang zur Kleptomanie und ist furchtbar bestechlich. Spaß versteht er nur selten, wenn dann ist sein Humor recht verdreht.
Charaktereigenschaften: Bestechlich, Launisch, Aggressiv, Humorlos, Ungeduldig

Stärken: Direkt, selbstbewusst, eigenständig, intelligent, überzeugend
Schwächen: Impulsiv, wird schnell laut, perfektionistisch veranlagt, nachtragend, nicht zur Empathie befähigt
Vorlieben: Kaffee, Dunkelheit, Respekt, Geld
Abneigungen: Respektlosigkeit, Mutwillige Zerstörung seines Eigentums, inkompetente Menschen, grelle Farben
Ängste: Blythe leidet an einer extremen Trypanophobie, was nichts anderes als die Angst vor Nadeln und Spritzen ist.
Wünsche: Mehr Geld.



MY PAST AND FUTURE


Vorgeschichte:
Es war einmal ein kleiner, etwas molliger Junge, der auf den Namen Blythe hörte. Seine Eltern lebten damals noch in Frankreich, Korsika, seinem Geburtsort. Er, als damaliges Einzelkind, genoss eine recht normale Kindheit - wenn eine Kindheit denn wirklich normal sein kann. Man ist immerhin das, was man aus sich macht. Oder so. Und vergangene Zeiten sind nichts, was man sich ins Regal stellt und ab und an beachtet, langsam verstauben lässt und und und. Doch als der Junge zehn Jahre alt wurde, zog es seine Eltern nach Amerika. Auch war der Kleine inzwischen kein Einzelkind mehr, musste sich stattdessen den Rücksitz des Autos mit Anik, seiner Schwester teilen. Der Vater des Jungen hatte dort nämlich ein Jobangebot bekommen, das recht vielversprechend gewesen war, weshalb die gesamte Familie Lemieux ihre bisherige Existenz einfach aufgab und die Koffer packte, um das Heimatland Hals über Kopf zu verlassen. So kamen sie also in einem neuen Land mit neuer Sprache und neuen Sitten an.
Als der kleine Junge, der inzwischen schon nicht mehr so klein war, elf Jahre alt war, schien sich sein eigentlicher Charakter das erste Mal so wirklich bemerkbar zu machen. Sein Lieblingsspielzeig war zerbrochen. Der mittlerweile nicht mehr so kleine Junge rastete aus - hey, es war sein aller aller liebstes Spielzeug, okay? - und schien tagelang nicht mehr reden zu wollen. Klein-Blythe also, fand seine fiese Seite und machte von dieser Gebrauch. Was ein Glück, dass er nicht mit Feuerbällen um sich werfen konnte. Oder, wer weiß, beißen konnte. Wobei, hätte der Kleine gekonnt - Milchzähne konnten verdammt spitz sein, aber zu Schaden kam niemand, abgesehen von einer Pflanze. Vergiss die Pflanze. Der kleine Junge war also zu einem Jungen herausngewachsen, der keinesfalls mehr dem harmlosen kleinen Blythe glich. Was jedoch nicht unbedingt schlecht war. Kontaktfreudig nannte man ihn, ebenso geladen und griesgrämig, aber schlechte Seiten hat doch jeder. Er schloss also seine Schule ab, lernte Leute kennen, zog so früh wie möglich aus, in eine WG, nur um drei Monate später eine eigene Wohnung zu beziehen, die alten Mitbewohner etwas verstört zurücklassend - und ab da setzt eine kleine Lücke seiner Vergangenheit ein. Was er noch weiß: Es war ein normaler Tag. Ein normaler Tag mit einem seltsamen Ende. Und so kam er zu den Schatten - einfach so. Allen Anscheins nach zu einem gemacht. Aber hey, warum nicht. So wurde er dort Mitglied, Teil des Suchtrupps, was in seiner Position keinesfalls schlecht war. Auch konnte er bald schon sein Café eröffnen, welches bis heute noch gut besucht wird.

Zukunft:
Weiß er nicht. Wird sich noch herausstellen.

Geheimnisse:
Seine Existenz als Schatten würde wohl als solches gelten.


Charakterweitergabe?: Ja
Steckbriefweitergabe?: Nein

Regeln gelesen: [x] ja  [ ] nein

crash & burn || TCP



_________________


Zuletzt von Blythe Lemieux am Fr Mai 06, 2016 1:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heather McCartney
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 472
Anmeldedatum : 11.03.15
Alter : 19

BeitragThema: Re: Blythe Lemieux   Di Apr 26, 2016 7:45 pm

▽△ Angenommen △▽

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Blythe Lemieux
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowsky :: Vorbereitungen :: Schatten-
Gehe zu: